[8.04] Fall (Spoiler!)
#31

Die Version ist von Joe Anderson & Jim Sturgess
Zitieren
#32

OH MEIN GOTT Ich bin total geflasht!! Ich hab Rotz und Wasser geheult!

Ich fand das Finale wirklich unglaublich toll! Ich mochte dieses offene Ende sehr gerne. Und diese full-circle-Theorie fand ich wirklich gut; Amy hat da auch mal ein Interview gegeben(das kennt ihr vill schon oder es wurde hier mal gepostet)

Sie sagt da ganz eindeutig, das es beabsichtigt war, die Leben der GG abzustimmen:

"I always wanted [the story] to end in a Life Repeats Itself kind of way."


Ich fand es irgendwie schön, das Rory zwar von Anfang an einen anderen Weg gegangen ist wie Lore (und ja auch gehen SOLLTE, das wollten ja Emily Richard und Lore), aber dann doch bei ihren Wurzeln landet und das Buch schreibt, schließlich auch Schwanger wird.
Und ich glaube, sie ist jetzt an einem Platz, an dem sie gut ein Kind großziehen kann, sie hätte den Rückhalt in der Familie (Emilys Reaktion wäre allerdings wirklich ineressant, sie hat sich sehr verändert, aber eine erneute ungewollte/uneheliche Schwangerschaft könnte wieder die alten Gefühle etwas hervorbringen oder?)
Auch, das man Lores Reaktion nicht wirklich sieht fand ich schade, aber sie ist bestimmt 100% für sie da!

Das mit dem Chris Gespräch hab ich auch so aufgefasst, das sie sich einfach ein Bild von der Situation machen wollte, die auf sie zukommen könnte, außerdem für ihr Buch - und evtl. auch, um nachvollziehen zu können, wie sich ein zukünfiger, flatterhafter und andersweitig gebundener Mann (Logan) wohl angesichts der Nachricht, ein Kind zu bkeommen, fühlen könnte.


Ich bin sicher, Logan ist der Vater. Das macht am meisten Sinn; es gibt Theorien, das es Jess ist, aber wann sollte das denn passiert sein?  Nein, das hätte man gesehen!

A propos Jess: ich fand es nach wie vor sehr schade, das er so wenig zu sehen war (Amy meinte ja in einem Interview mal, einige Storylines hätten sich anders ergeben, weil manche Schauspieler nicht länger verpflichtet werden konnten. Milo war sicher so ein fall mit seiner neuen TV-Show.. schade, hätte gern gesehen was Amy noch geplant hatte).
Ich verstehe immer noch nicht, wieso milo vor der Veröffentlihcung gemient hat, er wäre in mehr als 2 aber weniger als 4 Folgen? Das hieße ja 3, er war aber nur in 2??

Und diesen Blick am Ende hab ich ganz eindeutig als "Ich werde sie immer lieben" interpretiert. Einfach so herzzerreißend aber auch irgendwie schön. Passt auch zu der Theorie, die umgeht (Logan = Chris, Lore = Rory, Jess = Luke).



Das LDB-Event fand ich witzig, den FIlm, auf den es anspielen soll, kenn ich allerdings nicht. Jedoch gingen mir die Jungs auch gehörig auf die Nerven; der Abschied von den Jungs war gewiss nur so dramatisch weil es eben eine FIlmanspielung war, ansonsten halte ich es für unrealistisch ,das Rory sich so von den Jungs verabschiedet hätte? man weiß ja nicht mal wie viel Kontakt sie nach yale noch hatten.


Das Logan Rory immer gerettet haben soll?? Versteh ich auch nicht ganz? Vor was denn?
Überhaupt fand ich die Chemie zwischen den beiden ehrlich gesagt überhaupt nicht passend...

Auch seltsam seine Charakterentwicklung... In der 7. Staffel hat Rosenthal ihn ja eigentlich recht umgeformt und Erwachsen werden lassen. Das wa, finde ich, ok - er war mir iwie sympathischer dadurch, aber ich finde, Amy hat das im Revival etwas ignoriert. Er ist immer noch eher ein vor-Staffel-7-Charakter. Er kann sich nicht gegen seinen Vater behaupten (die Hochzeit ist mit Sicherheit ein Familienplan), er kann Rory nicht sagen, wenn Odette da ist oder sogar als sie einzieht, sie sagt ihm sie kann nicht mehr und möchte ihn nicht mehr sehen, weil sie ein"Nichts" sind und er kommt mit dem riesen Event +LDB in die stadt -  wofür???

Im Endeffekt nur um ihr den Schllüssel zum Haus anzubieten und ne letzte Nacht mit ihr zu haben?
Sorry aber wo ist da die Charakterentwicklung??



DER LORE-EMILY-MOMENT! :Faint aaaaahhh !

SOOKIE!'

LUKES MONOLOG UND LORES HOCHZEIT WAR EINFACH NUR PERFEEEEEEEEKT! (aber wieso ist sookie nicht dabei? Die ist doch wieder zurück?)

Und der Song, der bei der Hochzeit gespielt wurde, war der gleiche Song, der auf ihrem ersten Date (Liz' Hochzeit) lief, als sie tanzten.
"Sam Phillips  -  reflecting lights"


Emily fand ich einfach nur genial hier, ich finde es toll, welche Entwicklung sie von "Richards Frau" weg zu einer selbständigen Person gemacht hat. Faint
Und die assoziation an die 1. folge mit dem Darlehen Wink

Aber ist sie jetzt eig. mit Jack zusammen? Er hat sie ja in Nantucket besucht.... Hm.


Wenn ich so an Staffel 7 zurückdenke, finde ich, das Rosenthal Richard eine denkwürdige letzte Szene gegeben hat! Da bin ich wirklich froh drum

Ich habe es im übrigen auch nicht so verstanden, das Rorys Buch die OS war. Hat Amy das mal iwo gesagt? Ich meine, man kann den Schluss ziehen, aber mir persönlich gefiele das nicht so...






(29.11.2016, 00:47)ollibraun schrieb:  Bei manchen Beobachtungen glaube ich doch eher an Zufälle. Oder kann sich ASP wirklich so eine Pulloversache ausgedacht haben?

http://imgur.com/a/tFoPl




YES ! Smile


Ob es mehr Folgen gibt, weiß ich nicht, halte es auch grad für unwahrscheinlich. Aber....

http://68.media.tumblr.com/46b46e70b4706...1_1280.png




SO das alles nur nach dem 1. Durchgang (leider auf deutsch). Gott. Ich bin echt fix und alle!!





Noch was zum spaß:
Zeige Spoiler


_____What if sex was holy and war was obscene_____
-Alicia Keys
Zitieren
#33

(05.01.2017, 20:29)-LORE schrieb:  Emily fand ich einfach nur genial hier, ich finde es toll, welche Entwicklung sie von "Richards Frau" weg zu einer selbständigen Person gemacht hat. Faint

Aber ist sie jetzt eig. mit Jack zusammen? Er hat sie ja in Nantucket besucht.... Hm.

Ja, das hat mir auch gefallen, selbst die "verrückte" Phase mit den Jeans und dem Ausmisten finde ich im Nachhinein ganz passend. Und ich mag den Gedanken, der dahintersteckt: Dass man in jedem Alter nochmal neu anfangen, sich verändern und (wieder) ein tolles und erfülltes Leben führen kann.

Ich habe eher den Eindruck, dass Jack mehr an ihr interessiert ist als sie an ihm. Und man sieht an ihrer Reaktion, als er sagt, er muss abreisen (und symbolisch auch: wie schnell ihre Haushälterin mit dem Koffer angerast kommt Big Grin ), wie sehr sie ihn geradezu zur Abfahrt drängt und wie erleichtert sie ist, als er weg ist.
Sie mag ihn wohl, aber sie genießt auch unheimlich das Alleinsein, dass sie tun kann, was sie will. Das zeigt am deutlichsten ihre Veränderung, denn früher fühlte sie sich ohne Richard wie ein Hund ohne Schwanz, z.B. wenn er auf Geschäftsreise war.

What's meant to be will come your way, what's not will fall away.
Zitieren
#34

OK, das mit dem Koffer hab ich nicht mitbekommen und ihre Reaktion wohl auch nicht so genau. Mensch ich muss das nochmal kucken!

Ja genau, sie hat sich irgendwie aus dem Zwangskorsett ihrer alten Welt gelösts.

Und das fand ich so schön:

Rory kommt an dem Punkt an, an dem Lore mal war
Lore hat geheiratet, hat also eine Erfahrung Emilys gemacht
Emily wird selbstständig und befreit und erfindet ein neues Leben für sich, wie Lorelai


außerdem Tod (Richard) - Leben (Baby)


Wow so viel symbolik - oder bilde ich mir das nur ein?


_____What if sex was holy and war was obscene_____
-Alicia Keys
Zitieren
#35

(06.01.2017, 00:11)-LORE schrieb:  Wenn ich so an Staffel 7 zurückdenke, finde ich, das Rosenthal Richard eine denkwürdige letzte Szene gegeben hat! Da bin ich wirklich froh drum

Ich habe es im übrigen auch nicht so verstanden, das Rorys Buch die OS war. Hat Amy das mal iwo gesagt? Ich meine, man kann den Schluss ziehen, aber mir persönlich gefiele das nicht so...

Was war denn die letzte Szene mit Richard? Bin mir gerade nicht sicher. Bei dem Abschiedsfest für Rory, oder?

Dumme Frage vielleicht, aber was ist "OS"?
Zitieren
#36

(06.01.2017, 13:13)medea schrieb:  
(06.01.2017, 00:11)-LORE schrieb:  Wenn ich so an Staffel 7 zurückdenke, finde ich, das Rosenthal Richard eine denkwürdige letzte Szene gegeben hat! Da bin ich wirklich froh drum

Ich habe es im übrigen auch nicht so verstanden, das Rorys Buch die OS war. Hat Amy das mal iwo gesagt? Ich meine, man kann den Schluss ziehen, aber mir persönlich gefiele das nicht so...

Was war denn die letzte Szene mit Richard? Bin mir gerade nicht sicher. Bei dem Abschiedsfest für Rory, oder?

Dumme Frage vielleicht, aber was ist "OS"?

Ja, als er dazu ausholt, so viel zu sagen, was man sagen möchte, wenn man spürt, dass das Leben nicht ewig dauert. Ich bin auch schon so, manchmal. Wobei ihn Emily nicht ausreden lassen möchte. Es ist mir bis jetzt nicht aufgefallen, wie gut das im nachhinein passte, aber stimmt, -Lore.

"OS" ist die Originalserie (S1-S7). Ich habe es auch so verstanden, dass das, was Rory niedergeschrieben hat, die tatsächliche Geschichte ist, wie wir sie nicht erlebt haben (Kindheit, frühe Jugend), aber dann eben auch den Teil, den wir miterleben durften. Eben ihre Zeit mit ihrer Mutter. Wobei ich mir einbilde, dass es diesbezüglich noch eine präzisere Aussage gibt, aber da komme ich gerade nicht drauf...

Mit Emily das sehe ich genauso wie Ihr. Schön und schlüssig und irgendwie auch hoffnungsfroh.

(06.01.2017, 00:11)-LORE schrieb:  Rory kommt an dem Punkt an, an dem Lore mal war
Lore hat geheiratet, hat also eine Erfahrung Emilys gemacht
Emily wird selbstständig und befreit und erfindet ein neues Leben für sich, wie Lorelai

außerdem Tod (Richard) - Leben (Baby)

Wow so viel symbolik - oder bilde ich mir das nur ein?

Was die Symbolik angeht: Ja, diese drei Zeilen zu den drei Girls und zu Tod/Baby, das ist schon sehr viel Symbolik. Aber vielleicht ist das gar nicht so "berechnet", sondern ergibt sich einfach zwangsläufig daraus, dass es in GG ja nicht um die Klärung von Mordfällen durch forensische Ermittlungen geht, sondern zu einem guten Teil um Generationenkonflikte. Und die sind doch ein jahrtausendealter Kreislauf...
Zitieren
#37

(06.01.2017, 20:24)ollibraun schrieb:  "OS" ist die Originalserie (S1-S7). Ich habe es auch so verstanden, dass das, was Rory niedergeschrieben hat, die tatsächliche Geschichte ist, wie wir sie nicht erlebt haben (Kindheit, frühe Jugend), aber dann eben auch den Teil, den wir miterleben durften. Eben ihre Zeit mit ihrer Mutter. Wobei ich mir einbilde, dass es diesbezüglich noch eine präzisere Aussage gibt, aber da komme ich gerade nicht drauf...

Mit Emily das sehe ich genauso wie Ihr. Schön und schlüssig und irgendwie auch hoffnungsfroh.



Was die Symbolik angeht: Ja, diese drei Zeilen zu den drei Girls und zu Tod/Baby, das ist schon sehr viel Symbolik. Aber vielleicht ist das gar nicht so "berechnet", sondern ergibt sich einfach zwangsläufig daraus, dass es in GG ja nicht um die Klärung von Mordfällen durch forensische Ermittlungen geht, sondern zu einem guten Teil um Generationenkonflikte. Und die sind doch ein jahrtausendealter Kreislauf...

Ja, ich hatte es auch so verstanden, das der Inhalt des Buches beschreibt, was wir nicht (oder zumindest in flashbacks) und was wir in der OS gesehen haben. Aber ich meinte eben - ist die OS so eins zu eins das Buch? Verstehst du wie ich meine?


Nee nee, ich meinte auch gar nicht, das es berechnet ist - es ist ja, wie du sagst, ein jahrtausendealter Kreislauf. Es ist mir einfach aufgefallen.


_____What if sex was holy and war was obscene_____
-Alicia Keys
Zitieren
#38

Also, da Rory das Buch ja allein begonnen hat mit den ersten Kapiteln, ohne ihre Mutter auszufragen, oder Emily, und man sie beim Recherchieren in der Gazette von damals sieht, würde ich sagen: Das Buch IST die OS (plus AYITL).
Denn logischerweise kann Rory so ja nur schreiben, was sie selber weiß, ergänzt durch ein paar Zeitungsartikel.
Also denke ich, das Buch erzählt Rorys Geschichte, also aus ihrer Perspektive. Und die kann ja erst mit ihren bewussten Erinnerungen wirklich beginnen. Und wenn Rory so denkt, wie die Serie, also dass DIE Story erst wirklich begonnen hat, als Rory beginnt erwachsen zu werden, sich zu verlieben, und als sie und Lorelai Luke kennenlernen, der Rest in gelegentlichen Flashbacks und Anekdoten eingefügt wird, und vor allem, wenn sie vorhat, auch im Buch Kreise zu schließen - dann bleibt ja nur das, was wir kennen.

What's meant to be will come your way, what's not will fall away.
Zitieren
#39

Ihr versteht grad nicht wa sich meine und ich kann es grad nicht ausdrücken Big Grin

Das ist mir schon alles klar, ich frag mich nur ob es irgendeinen Anhaltspunkt gibt, das die OS WIRKLICH das buch ist. So, als hätte man das Buch von Rory verfilmt. Versteht ihr ?


_____What if sex was holy and war was obscene_____
-Alicia Keys
Zitieren
#40

Ich glaube, einen direkten Hinweis, dass etwas in dem Buch steht, was man auch in der Serie wiederfindet, gibt es nicht.

What's meant to be will come your way, what's not will fall away.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 29 Gast/Gäste